IMPRESSIONEN VON DER MACAO INTERNATIONAL BOOK FAIR 2019

Impressionen von der Macao International Book Fair 2019

Die Hotels im Zockerparadies Macao sind derart groß, dass man eigene Pläne benötigt. Dagegen nimmt sich die Macao International Book Fair, die dieses Jahr im Venetian Hotel stattfindet, schon fast bescheiden aus. Was uns aber nicht weiter gestört hat, schließlich war so der Stand von Gourmand schneller zu finden. Nicht finden konnten wir allerdings unser „#46pluskocht“ unter all den Exponaten, die zum World Cookbook Award eingereicht waren. Vielleicht konnte ja ein Fan nicht widerstehen. Glücklicherweise hatten wir noch ein Exemplar im Gepäck, das wir zur Verfügung stellen konnten. Schließlich sollten alle Besucher Gelegenheit erhalten, unser preisgekröntes Werk anzusehen.

Gleich nebenan in der Chef Kitchen machte sich dann Chef Chakall mit einem Show Cooking ans Werk. Irgendwie kreuzen sich unsere Wege laufend. Chakall demonstrierte eindrucksvoll in einem charmanten Mix aus Englisch und Deutsch und garniert mit allerlei Anekdoten, dass Improvisation in der Küche unerlässlich ist. Das ging auch nicht anders, da man die von ihm benötigten Zutaten wohl irgendwo verbummelt hatte. Also wurde das Fleisch mal eben mit Koriander der indischen Köchin, die später dran war und irischen Gewürzen, die eine Besucherin zur Hand hatte verfeinert. Und das alte Nachtisch-Rezept seiner Mutter wurde statt mit Zimt mit Ingwer, den eine Kollegin aus Malaysia zur Hand hatte abgeschmeckt. Der Moderator stellte zwischenzeitlich aus Brot einen Ersatz für das fehlende, aber für den Nachtisch zwingend erforderliche Mehl her. Uns hat beides trotzdem sehr gut geschmeckt.

Am besten gefallen hat es sicher Juliana. Die wurde von „Kochbuddy“ Chakall nämlich spontan als Assistentin rekrutiert, um die Zuschauer mit Kostproben zu versorgen. Wie gesagt: Improvisation ist alles.

No Comments

Post A Comment